Das CJD - Die Chancengeber CJD Christophorusschulen Berchtesgaden

Vorweihnachtlicher Gottesdienst der CJD – Realschule

03.02.2020 CJD Berchtesgaden Realschule « zur Übersicht

Auch in diesem Schuljahr fand am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien wieder der traditionelle Vorweihnachtsgottesdienst der Realschule der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden in der katholischen Pfarrkirche Unterstein statt.

Die musikalische Umrahmung erfolgte in bewährter und stimmungsvoller Weise durch das Bläserensemble, geleitet von Realschuldirektor Wolfgang Greiner.

Nach einem Instrumentalstück der Bläser erfolgte die Begrüßung durch Pastoralreferentin Gabi Hartmann, die darauf hinwies, dass Weihnachten nicht mehr weit und wir alle auf dem Weg dorthin seien.

Auf ein Ziehharmonikastück folgte das Evangelium nach Lukas, wo von Johannes dem Täufer als Erfüllung der Prophezeiung Jesajas die Rede ist: „Eine Stimme ruft in der Wüste: Bereitet dem Herrn den Weg!“

Nach einem weiteren Instrumentalstück folgte ein szenisches Spiel, in dem es um die Frage ging, wie man Jesus in der Adventszeit den Weg ebnen kann. Es ging um Streiten, Nicht – Teilen, Nicht – Helfen und Lügen, jeweils symbolisch durch einen schweren Stein, der in den Weg gelegt wird, dargestellt.

Pastoralreferentin Gabi Hartmann ging in ihrer Predigt dann darauf ein, wie wichtig es sei, diese Steine vor Weihnachten aus dem Weg zu räumen. Den Weg für Jesus bereiten heiße, dass wir uns vorbereiten, andere nicht ärgern und streiten, oder wenn es doch passiert ist, uns wieder versöhnen, einander helfen, miteinander teilen, einander nicht anlügen und gut zu einander sind. Dann sei der Weg für Jesus geebnet und es könne Weihnachten werden!

Im Anschluss an ein Flötenstück folgten die Fürbitten und das „Vater unser“. Vor dem Segen brachte Rebecca Anfang noch das „Christmas Lullaby“ zu Gehör, danach spielte zum Auszug wieder das Bläserensemble.

Mi den besten Wünschen zum Weihnachtsfest und zum Neuen Jahr, verbunden mit einem Dank an die Lehrkräfte für die geleistete Arbeit, entließ Schulleiter Wolfgang Greiner die Schulfamilie der Realschule in die Ferien.